Angebote zu "Augen" (965 Treffer)

Kategorien

Shops

BRONCHOFORTON Salbe 100 g - Versandkostenfrei a...
Top-Produkt
9,96 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 07269952 Anbieter: Zentiva Pharma GmbH Packungsgr.: 100g Produktname: Bronchoforton Darreichungsform: Salbe Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Erkältungskrankheiten der Atemwege, vor allem mit zähem Schleim Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Bevorzugte Körperstellen sind Brust und Rücken. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen. Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und inhalieren Sie es. Übergießen Sie dafür die vorgesehene Menge des Arzneimittels mit heißem Wasser. Vorsicht heiß! - Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist. Um eine mögliche Reizung der Augenbindehaut zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Augen zu schließen bzw. abzudecken. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 7 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken des Arzneimittels wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann zu Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und weiteren Vergiftungserscheinungen kommen. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Die Inhaltsstoffe bewirken im Anwendungsgebiet eine vermehrte Durchblutung und eine Schleimlösung. Eucalyptusöl regt zudem die feinen Härchen der oberen Atemwege zu schnelleren Bewegungen an. Dadurch kann festsitzender Schleim besser abtransportiert und das Abhusten erleichtert werden. Es vermindert außerdem den Hustenkrampf. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Asthma bronchiale - Keuchhusten - Pseudokrupp - Geschädigte Haut (z.B. Verbrennungen, Verletzungen, Haut- und Kinderkrankheiten mit Ausschlag) Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut - Kontaktdermatitis (Allergische Hautreaktionen, die erst bei wiederholter Anwendung auftreten) - Hustenreiz Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht beim Inhalieren des Arzneimittels: Es besteht die Gefahr, dass Sie sich durch den heißen Wasserdampf verbrühen. - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)! - Vorsicht bei Allergie gegen Emulgatoren (z.B. Cetylstearylalkohol)! - Vorsicht bei Allergie gegen Paraffin! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Pflichttext: Bronchoforto Salbe. Wirkst.: Eukalyptus-, Fichtennadel-, Pfefferminzöl. Anw.-geb.: Zur Inhalation u. äußerlichen Anw. zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankh. d. Atemwege m. zähflüssigem Schleim. Warnhinweis: Enthält Stearylalkohol. Apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, 65926 Frankfurt am Main. Stand: Februar 2020

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Maybelline Volum' Express  Mascara  10 ml Nr. 7...
5,99 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Mit nur 1x Auftragen: mit dem VOLUM‘ EXPRESS MASCARA. Die neuartige Express-Wimpernbürste und die besondere Volumen-Textur schenken voluminöse Wimpern, ohne dass diese zusammenkleben oder Klümpchen entstehen. Die Verträglichkeit der Mascara ist Augenarzt-getestet und sie eignet sich gut bei empfindlichen Augen.

Anbieter: Flaconi
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
TANNOLACT Fettcreme 50 g - Versandkostenfrei ab...
Highlight
7,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 08665621 Anbieter: Galderma Laboratorium GmbH Packungsgr.: 50g Produktname: Tannolact Fettcreme 0,4% Darreichungsform: Creme Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Juckende Hauterkrankung - Hautentzündungen - Ekzem - Wundsein auf Hautpartien, die aneinander reiben (Hautwolf), wie in Achselhöhlen, im Genital-Anal-Bereich, unter der Brust, an den Oberschenkeln Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Allgemeine Behandlungsdauer: 4 Wochen Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Anwendung vergessen? Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff gilt als synthetischer Gerbstoff. Er beschleunigt den Heilungsprozeß von erkranktem Gewebe, indem er zusammenziehend auf die Haut wirkt. Dadurch wird eine oberflächliche Abdichtung der Haut erreicht, die Schorfbildung gefördert, Entzündungen gehemmt, Juckreiz unterdrückt und das Wachstum von Bakterien und Pilzen auf der Haut hemmt. Außerdem wird einer übermäßigen Schweißproduktion entgegengewirkt. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt. - Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Parabene z.B. Konservierungsstoffe (E-Nummer E 214 - E 219) oder als Pflanzeninhaltsstoff! - Vorsicht bei Allergie gegen das Konservierungsmittel Sorbinsäure (E-Nummer E 200, E 201, E 202, E 203)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)! - Vorsicht bei Allergie gegen Emulgatoren (z.B. Cetylstearylalkohol)!

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
NARANO OPT Tabletten
13,59 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Besserung der Beschwerden bei Reizungen der Augen. Wirkstoffe Euphrasia officinalis 200 MG Pulsatilla pratensis 50 MG Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. Anwendungsempfehlung Anwendungshinweise Bei Schmerzen der Augen und Sehstörungen sowie bei plötzlich auftretenden Beschwerden ist ein Augenarzt aufzusuchen. Inhaltsstoffe Wirkstoffe Euphrasia officinalis 200 MG Pulsatilla pratensis 50 MG Inhaltsstoffe Calcium behenat Kartoffelstärke Lactose-1-Wasser

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
ARNIKA TINKTUR Hofmann's 100 ml - Versandkosten...
Highlight
4,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 00691180 Anbieter: Hofmann & Sommer GmbH & Co. KG Packungsgr.: 100ml Produktname: Arnikatinktur Hofmann's Darreichungsform: Tinktur Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Nein Anwendungsgebiete: - Sport- und Unfallverletzungen, wie: - Prellungen und Verstauchungen - Quetschungen - Schmerzhafte Schwellungen nach Verletzungen - Blutergüsse Anwendungshinweise: Art der Anwendung? Bereiten Sie das Arzneimittel zu und legen Sie den Umschlag auf die betroffene(n) Körperstelle(n). Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen. Lassen Sie sich zur Zubereitung von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1-2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Evtl. Es kann unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen, Durchfall sowie Fieber, Blutungen im Magen-Darm-Bereich und Krampfanfällen kommen. Es kann zur Alkoholvergiftung kommen. Insbesondere Kleinkinder sind sehr gefährdet. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Arnika und wirken als natürliches Gemisch. Eine Tinktur aus Arnika mildert Entzündungen, hemmt das Wachstum von Bakterien und Viren, wirkt schmerzstillend und fördert die Wundheilung. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Offene Wunden Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Es gibt dazu keine Erkenntnisse. Lassen Sie sich im Zweifelsfalle von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. - Stillzeit: Lassen Sie sich auch hierzu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, da es dazu keine Erkenntnisse gibt. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille! - Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn! - Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)! - Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium! - Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
LIQUIFILM Benetzende Augen Pflegetropfen
5,59 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Zur Linderung durch Umweltfaktoren herbeigeführten Gefühl von Trockenheit im Auge, Augenreizung, Augenstechen oder Fremdkörpergefühl. Wirkstoffe Poly(vinylalkohol) 14 MG Anwendungsempfehlung Dosierung Mehrmals täglich nach Bedarf 1 - 2 Tropfen der Lösung in die Augen träufeln. Anwendungshinweise Mehrmals täglich nach Bedarf 1 oder 2 Tropfen der Lösung in die Augenträufeln. Inhaltsstoffe Wirkstoffe Poly(vinylalkohol) 14 MG Inhaltsstoffe Benzalkonium chlorid 0,05 MG Dinatriumhydrogenphosphat Natriumdihydrogenphosphat Natriumchlorid Dinatrium edetat Wasser für Injektionszwecke Hinweise Hinweise Wenn die Augenprobleme weiter bestehen, ist der Augenarzt zu konsultieren.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
rorax WC-Bleiche, mit Aktiv Chlor, Beseitigt ha...
Bestseller
1,35 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die ratzfatz WC-Bleiche ist die Soforthilfe bei hartnäckigen Verfärbungen im WC! Die WC-Bleiche wirkt mit Aktiv-Chlor wirksam gegen die stärksten Verkrustungen sowie Verfärbungen durch Urinstein- und Kalkablagerungen und das sogar unter der Wasseroberfläche. Und: Üble Gerüche werden wirksam neutralisiert. Anwendung: WC kurz durchspülen. Die obere Ecke der Packung abschneiden und den Inhalt ins WC streuen. Kurz einwirken lassen. Gründlich nachbürsten. Nicht zusammen mit Säuren und anderen sauren Reinigern verwenden. Hinweise: Packung nur völlig restentleert der Wertstoffsammlung zuführen. Reizt die Haut. Gefahr ernster Augenschäden. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden. Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren. Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden. Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen. Bei

Anbieter: hygi
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
LIQUIFILM Benetzende Augen Pflegetropfen
9,39 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Zur Linderung durch Umweltfaktoren herbeigeführten Gefühl von Trockenheit im Auge, Augenreizung, Augenstechen oder Fremdkörpergefühl. Wirkstoffe Poly(vinylalkohol) 14 MG Anwendungsempfehlung Dosierung Mehrmals täglich nach Bedarf 1 - 2 Tropfen der Lösung in die Augen träufeln. Anwendungshinweise Mehrmals täglich nach Bedarf 1 oder 2 Tropfen der Lösung in die Augenträufeln. Inhaltsstoffe Wirkstoffe Poly(vinylalkohol) 14 MG Inhaltsstoffe Benzalkonium chlorid 0,05 MG Dinatriumhydrogenphosphat Natriumdihydrogenphosphat Natriumchlorid Dinatrium edetat Wasser für Injektionszwecke Hinweise Hinweise Wenn die Augenprobleme weiter bestehen, ist der Augenarzt zu konsultieren.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Freuco Essigreiniger, der ideale Reiniger für K...
Beliebt
2,55 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Freuco Essigreiniger ist der ideale Reiniger für Küche, Bad und WC. Er löst Kalkablagerungen und beseitigt mühelos Wasserflecken, Seifenreste und Fettverschmutzungen. Riecht angenehm frisch und ist sparsam im Verbrauch. Dosierung und Anwendung: Bei normaler Verschmutzung ca. 80ml auf 10 lWasser (=1 Eimer). Bei starker Verschmutzung unverdünnt aufsprühen oder mit einem Schwammauftragen - kurz einwirken lassen - gut nachspülen. Inhaltsstoffe (gem. EG-Empfehlung): Weitere Inhaltsstoffe: 5-15 % anionische Tenside. Zitronen und Essigsäure sowie Hilfs-und Duftstoffe. Gefahrenhinweis: Gefahr ernsthafter Augenschäden. Sicherheitsratschläge: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren. Schutzbrille /Gesichtsschutz tragen. Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen. Hinweis: Nicht für Marmor und säureempfindliche Oberflächen geeignet.

Anbieter: hygi
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
LIQUIFILM Benetzende Augen Pflegetropfen
12,29 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Zur Linderung durch Umweltfaktoren herbeigeführten Gefühl von Trockenheit im Auge, Augenreizung, Augenstechen oder Fremdkörpergefühl. Wirkstoffe Poly(vinylalkohol) 14 MG Anwendungsempfehlung Dosierung Mehrmals täglich nach Bedarf 1 - 2 Tropfen der Lösung in die Augen träufeln. Anwendungshinweise Mehrmals täglich nach Bedarf 1 oder 2 Tropfen der Lösung in die Augenträufeln. Inhaltsstoffe Wirkstoffe Poly(vinylalkohol) 14 MG Inhaltsstoffe Benzalkonium chlorid 0,05 MG Dinatriumhydrogenphosphat Natriumdihydrogenphosphat Natriumchlorid Dinatrium edetat Wasser für Injektionszwecke Hinweise Hinweise Wenn die Augenprobleme weiter bestehen, ist der Augenarzt zu konsultieren.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
IMIDIN Nasentropfen für Kinder 10 ml - Versandk...
Aktuell
1,58 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 01610901 Anbieter: Aristo Pharma GmbH Packungsgr.: 10ml Produktname: Imidin für Kinder Darreichungsform: Nasentropfen Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Schnupfen - Fließschnupfen - Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tropfen Sie das Arzneimittel in das/jedes Nasenloch ein. Zuvor reinigen Sie die Nase durch kräftiges Schnäuzen. Legen Sie für die Anwendung Ihren Kopf zurück. Um Infektionen zu vermeiden, sollte das Arzneimittel immer nur von einem Patienten benutzt werden. Dauer der Anwendung? Das Arzneimittel sollte nicht länger als 7 Tage angewendet werden. Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen. Zur Anwendungsdauer bei Kindern sollten Sie grundsätzlich Ihren Arzt fragen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen, wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann unter anderem zu Übelkeit, Fieber, Krämpfen, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Atemstörungen, Schläfrigkeit sowie zur Erniedrigung der Körpertemperatur kommen. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff zieht die geweiteten Adern der Schleimhaut von Nase und Augapfel wieder zusammen. Dadurch drosselt er die übermäßige Durchblutung von Riech- und Sehorgan und schwillt die Schleimhaut ab. Die Patienten können wieder freier durch die Nase atmen. Außerdem läuft sie nicht mehr ständig. Am Auge verschwinden lästige Rötungen und unpezifische Reizungen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Austrocknung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung (Rhinitis sicca) - Zustand nach einem Eingriff am Gehirn Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie: - Bluthochdruck - Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels) - Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor) - Prostatavergrößerung - Porphyrie (Stoffwechselkrankheit) - Stoffwechselerkrankungen, wie: - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) - Schilddrüsenüberfunktion - Engwinkelglaukom Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Kinder ab 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Reizerscheinungen in der Nase, wie: - Brennen der Schleimhäute - Niesen - Gefühl der "verstopften Nase", durch verstärkte Schleimhautschwellung - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag - Juckreiz - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittels selbst kann zu einem Gefühl der verstopften Nase führen. Versucht man wiederum dieses Gefühl mit Hilfe dieses Mittels zu beseitigen, riskiert man, die Nasenschleimhaut dauerhaft zu schädigen. Der Effekt kann bereits nach einer Anwendung von 5-7 Tagen eintreten. - Vorsicht bei Allergie gegen Konservierungsstoffe (z.B. Benzalkonium oder Cetylpyridinium)! - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
PFLÜGERPLEX Euphrasia 130 H Tropfen
13,09 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Bindehautentzündung. Wirkstoffe Aconitum napellus 300 MG Euphrasia officinalis 200 MG Phosphorus 200 MG Hydrargyrum bichloratum 300 MG Warnhinweise Bei starken Schmerzen im Bereich der Augen oder einem plötzlichen Nachlassen des Sehvermögens ist unverzüglich ein Augenarzt aufzusuchen. Pflügerplex® Euphrasia 130 H enthält 55 Vol.-% Alkohol. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. Anwendungsempfehlung Dosierung Sie sollten bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 mal täglich je 5 Tropfen einnehmen Bei chronischen Verlaufsformen 1 - 3 mal täglich je 5 Tropfen einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren. Inhaltsstoffe Wirkstoffe Aconitum napellus 300 MG Euphrasia officinalis 200 MG Phosphorus 200 MG Hydrargyrum bichloratum 300 MG Inhaltsstoffe Ethanol Hinweise Gegenanzeigen Bei länger als 3 Tage anhaltenden oder neu auftretenden Störungen ist ein Augenarzt aufzusuchen.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
NASENGEL AL 10 g - Versandkostenfrei ab 20€
Empfehlung
2,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Nasengel AL Details: PZN: 03929328 Anbieter: ALIUD Pharma GmbH Packungsgr.: 10g Produktname: Nasengel AL Darreichungsform: Gel Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Schnupfen - Fließschnupfen - Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen - Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) - Tubenkatarrh, mit Schnupfen Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Bringen Sie das Arzneimittel in das/jedes Nasenloch ein. Zuvor reinigen Sie die Nase durch kräftiges Schnäuzen. Um Infektionen zu vermeiden, sollte das Arzneimittel immer nur von einem Patienten benutzt werden. Dauer der Anwendung? Das Arzneimittel sollte nicht länger als 7 Tage angewendet werden. Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen. Zur Anwendungsdauer bei Kindern sollten Sie grundsätzlich Ihren Arzt fragen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen, wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann unter anderem zu Übelkeit, Fieber, Krämpfen, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Atemstörungen, Schläfrigkeit sowie zur Erniedrigung der Körpertemperatur kommen. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff zieht die geweiteten Adern der Schleimhaut von Nase und Augapfel wieder zusammen. Dadurch drosselt er die übermäßige Durchblutung von Riech- und Sehorgan und schwillt die Schleimhaut ab. Die Patienten können wieder freier durch die Nase atmen. Außerdem läuft sie nicht mehr ständig. Am Auge verschwinden lästige Rötungen und unpezifische Reizungen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Austrocknung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung (Rhinitis sicca) - Zustand nach einem Eingriff am Gehirn Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie: - Bluthochdruck - Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels) - Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor) - Prostatavergrößerung - Porphyrie (Stoffwechselkrankheit) - Stoffwechselerkrankungen, wie: - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) - Schilddrüsenüberfunktion - Engwinkelglaukom Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Reizerscheinungen in der Nase, wie: - Brennen der Schleimhäute - Niesen - Gefühl der "verstopften Nase", durch verstärkte Schleimhautschwellung - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag - Juckreiz - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittels selbst kann zu einem Gefühl der verstopften Nase führen. Versucht man wiederum dieses Gefühl mit Hilfe dieses Mittels zu beseitigen, riskiert man, die Nasenschleimhaut dauerhaft zu schädigen. Der Effekt kann bereits nach einer Anwendung von 5-7 Tagen eintreten. - Vorsicht bei Allergie gegen Konservierungsstoffe (z.B. Benzalkonium oder Cetylpyridinium)! - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Exklusives Shiseido Ultimune Eye Power Infusing...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Shiseido Exclusive Ultimune Eye Power Infusions-Augenkonzentrat erhaltest du einen jugendlicheren Teint. Dieses regenerierende Anti-Aging-Augenserum wurde entwickelt, um die Haut zu stärken und sie vor den täglichen Reibungsschäden zu schützen, die durch das Reiben der Augen verursacht werden. Die empfindliche Augenpartie wird gestärkt und die Spannkraft und Festigkeit verbessert, sodass deine Haut strahlend und glatt aussieht. Nach nur einer Woche Anwendung wirkt das schnell wirkende Serum und verbessert sichtbar das Erscheinungsbild von Schwellungen, Augenringen, Falten, Rauheit und Mattheit. Gleichzeitig wird die Widerstandsfähigkeit der Haut erhöht. Dermatologisch getestet. Augenarzt getestet. Ergebnisse: Nach 1 woche: 94% gaben an, dass es die Belastbarkeit der Augen sichtbar verbessert. 90% sagten, es verbessert sichtbar die Schwellungen um die Augen. 88% gaben an, dass es Augenringe sichtbar verbessert. 89% sagten, es verbessert sichtbar Falten um die Augen. 96% gaben an, dass es die Rauheit um die Augen sichtbar verbessert. 95% gaben an, dass dadurch die Augenpartie heller erscheint. Nach 3 Monaten: 97% gaben an, dass es die Widerstandsfähigkeit der Augen sichtbar verbessert. 94% verbessern sichtbar die Schwellungen um die Augen. 93% gaben an, dass es Augenringe sichtbar verbessert. 93% sagten, es verbessert sichtbar Falten um die Augen. 97% gaben an, dass es die Rauheit um die Augen sichtbar verbessert. 97% gaben an, dass dadurch die Augenpartie heller erscheint. * Durchführung: Unabhängiges Labor, Südafrika Methodik: Fragebögen an 248 Frauen Testzeitraum: April bis Juli 2018.

Anbieter: Lookfantastic DACH
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
PINIMENTHOL Erkältungsbalsam mild 50 g - Versan...
Empfehlung
7,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 07779943 Anbieter: Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG Packungsgr.: 50g Produktname: Pinimenthol Erkältungsbalsam mild Darreichungsform: Salbe Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Erkältungskrankheiten der Atemwege, vor allem mit zähem Schleim Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Bevorzugte Körperstellen sind Brust und Rücken. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen. Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und inhalieren Sie es. Übergießen Sie dafür die vorgesehene Menge des Arzneimittels mit heißem Wasser. Vorsicht heiß! - Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist. Um eine mögliche Reizung der Augenbindehaut zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Augen zu schließen bzw. abzudecken. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 7 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken des Arzneimittels wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann zu Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und weiteren Vergiftungserscheinungen kommen. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Sie bewirken im Anwendungsgebiet eine vermehrte Durchblutung sowie eine Schleimlösung. Eucalyptus regt zudem die feinen Härchen der oberen Atemwege zu schnelleren Bewegungen an. Dadurch kann festsitzender Schleim besser abtransportiert und das Abhusten erleichtert werden. Er vermindert außerdem den Hustenkrampf. Die Inhaltsstoffe der Kiefer sollen zudem ganz schwach bakterienabtötend wirken. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Keuchhusten - Pseudokrupp - Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. auf verschiedene Stoffe, Kälte etc. - Asthma bronchiale - Geschädigte Haut (z.B. Verbrennungen, Verletzungen, Haut- und Kinderkrankheiten mit Ausschlag) Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut - Schleimhautreizung - Hustenreiz - Verengung der Atemwege Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht beim Inhalieren des Arzneimittels: Es besteht die Gefahr, dass Sie sich durch den heißen Wasserdampf verbrühen. - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl! - Vorsicht bei Allergie gegen Paraffin! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)! - Vorsicht bei Allergie gegen Emulgatoren (z.B. Cetylstearylalkohol)! - Vorsicht bei Allergie gegen Komplexbildner (z.B. EDTA und Triethylentetramin)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Pflügerplex® Euphrasia 130 H
11,03 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Was ist Pflügerplex® Euphrasia 130 H und wofür wird es angewendet? Pflügerplex® Euphrasia 130 H ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Augen. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Bindehautentzündung Was sollten Sie bei einer Selbstbehandlung beachten? Bei starken Schmerzen im Bereich der Augen oder einem plötzlichen Nachlassen des Sehvermögens ist unverzüglich ein Augenarzt aufzusuchen. Bei länger als 3 Tage anhaltenden oder neu auftretenden Störungen ist ebenfalls ein Augenarzt aufzusuchen. Wie ist Pflügerplex® Euphrasia 130 H einzunehmen? Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen das Arzneimittel nicht anders verordnet wurde: Sie sollten bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 mal täglich je 5 Tropfen einnehmen. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen 1 - 3 mal täglich je 5 Tropfen einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren. Säuglinge erhalten nicht mehr als ein Drittel Kleinkinder nicht mehr als die Hälfte Kinder ab 6 Jahren nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis. Wie lange sollten Sie das Arzneimittel einnehmen? Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden. Zusammensetzung: Wirkstoffe Pro 10 g Aconitum napellus Dil. D4 3,0 g Euphrasia Dil. D1 2,0 g Hydrargyrum bichloratum Dil. D10 3,0 g Phosphorus Dil. D6 2,0 g

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
LORATADIN-ratiopharm 10 mg Tabletten 50 St - Ve...
Topseller
8,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Loratadin-ratiopharm® 10 mg: allergische Reaktionen verringern Allergien sind Fehlsteuerungen des Immunsystems. Gräser-, Blüten- und Getreidepollen sind eigentlich harmlose Pflanzenbestandteile, doch wenn das Immunsystem diese Substanzen mit schädlichen verwechselt, kann es zu allergischen Reaktionen kommen. Bei einer erhöhten Freisetzung von Histamin treten dann die für die Allergie typischen Symptome auf. Schwellungen, Juckreiz in Nase und Augen, Schleimhautrötungen oder sogar Atemnot. All dies deutet auf einen Heuschnupfen hin. Durch einen Allergietest, typischerweise bei einem Hautarzt, kann man feststellen, welche Substanzen genau die Auslöser sind. Wenn die Haut nun aber auch noch Rötungen und sogenannte Quaddeln, also punkt- bis plateauförmige Erhebungen der Haut aufweist, könnte dies auch ein Zeichen für die sogenannte Nesselsucht sein. Auch hier gilt, bei Atemnot sofort den Notarzt verständigen. Loratadin-ratiopharm® 10 mg unterdrückt das Histamin teilweise und kann somit zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (zum Beispiel Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache) eingesetzt werden. Wie wirkt Loratadin? Der Wirkstoff Loratadin unterdrückt die körpereigene Substanz Histamin. Zunächst hemmt er die Ausschüttung aus speziellen Abwehrzellen des Blutes und Gewebes und dann verdrängt er es noch von seinen Bindungsstellen. Dadurch wirkt der Inhaltsstoff erfolgreich gegen Allergien und er stillt außerdem den Juckreiz. Anwendung und Dosierung Anwendungsgebiete: Loratadin-ratiopharm® 10 mg gehört zur Gruppe der Antihistaminika und wird zur Behandlung der Beschwerden bei bestimmten allergischen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Histamin-Freisetzung verbunden sind, angewendet. Es wird zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z.B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache) eingesetzt. Einnahmehinweis: Zum Einnehmen. Die Tablette kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Art und Dauer der Anwendung: Die empfohlene Dosis beträgt soweit nicht anders vom Arzt verordnet und soweit z.B. keine Leberschädigung vorliegt: Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 1-mal täglich 1 Tablette Loratadin-ratiopharm® 10 mg (entsprechend 10 mg Loratadin). Kinder von 2 bis 12 Jahren: Bei einem Körpergewicht von über 30 kg: 1-mal täglich 1 Tablette Loratadin-ratiopharm® 10 mg (entsprechend 10 mg Loratadin). Bei einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter: Die Tablette in der Dosisstärke von 10 mg ist für Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg nicht geeignet. Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin-ratiopharm® 10 mg bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Loratadin-ratiopharm® 10 mg zu stark oder zu schwach ist.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
HYLO-GEL Augentropfen
14,79 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Zur intensiven, therapeutischen Befeuchtung der Augenoberfläche bei stärkerem und chronischem Trockenheitsgefühl der Augen, sowie nach operativen Eingriffen am Auge. Wirkstoffe Hyaluronsäure, Natriumsalz 2 MG weitere Informationen HYLO®-GEL – künstliche Tränen für trockene und gereizte Augen! Treten Symptome, wie Brennen oder ein Fremdkörpergefühl auf, ist die normale Funktion der Tränenflüssigkeit gestört. Gestresste und müde Augen können ebenfalls diese Symptome aufweisen. HYLO®-GEL Augentropfen mit Hyaluronsäure lindern brennende und juckende Augen und die Horn- und Bindehaut wird mit Feuchtigkeit versorgt und der physiologisch Heilungsprozess kann somit optimal ablaufen. HYLO® GEL & VitA POS® - Die Tag-Nacht-Kombi bei trockenen Augen Anwendungsempfehlung Anwendungshinweise HYLO®-GEL sollte individuell nach Ihrer Befindlichkeit und/oder der Empfehlung Ihres Augenarztes dosiert werden. Im Allgemeinen tropfen Sie 3 mal täglich 1 Tropfen HYLO®-GEL in den Bindehautsackjeden Auges. Bei stärkeren Beschwerden kann HYLO®-GEL öfters am Tag getropft werden. Sollten Sie HYLO®-GEL häufiger (z. B. mehr als 10 mal täglich) anwenden, lassen Sie Ihre Augen von Ihrem Augenarztuntersuchen. HYLO®-GEL ist für eine Daueranwendung geeignet, allerdings sollten Sie – wie bei allen Erkrankungen – bei länger anhaltenden Beschwerden einen Augenarzt um Rat fragen. Inhaltsstoffe Wirkstoffe Hyaluronsäure, Natriumsalz 2 MG Inhaltsstoffe Citronensäure Natrium citrat Sorbitol Wasser für Injektionszwecke ergänzende Angebote {{widget type="MagentoCatalogWidgetBlockProductProductsList" title="" show_pager="0" products_count="2" template="Magento_CatalogWidget::product/widget/content/grid.phtml" conditions_encoded="^[`1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Combine`,`aggregator`:`all`,`value`:`1`,`new_child`:``^],`1--1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Product`,`attribute`:`sku`,`operator`:`()`,`value`:`60975`^]^]" type_name="Catalog Products List"}}

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
RHINEX Nasenspray + Naphazolin 0,05 10 ml - Ver...
Angebot
2,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 03901376 Anbieter: Aristo Pharma GmbH Packungsgr.: 10ml Produktname: Rhinex mit Naphazolin 0,05% Darreichungsform: Nasenspray Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Schnupfen - Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Sprühen Sie das Arzneimittel in das/jedes Nasenloch ein. Während des Einsprühens atmen Sie leicht durch die Nase. Zuvor reinigen Sie die Nase durch kräftiges Schnäuzen. Vor der ersten Anwendung sollten Sie mehrmals pumpen bis ein Sprühnebel entsteht. Um Infektionen zu vermeiden, sollte das Arzneimittel immer nur von einem Patienten benutzt werden. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 5-7 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu niedrigem Blutdruck, Pulserniedrigung und Krämpfen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Anwendung vergessen? Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff zieht die geweiteten Adern der Schleimhaut von Nase und Augapfel wieder zusammen. Dadurch drosselt er die übermäßige Durchblutung von Riech- und Sehorgan und schwillt die Schleimhaut ab. Die Patienten können wieder freier durch die Nase atmen. Außerdem läuft sie nicht mehr ständig. Am Auge verschwinden lästige Rötungen und unpezifische Reizungen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Rhinitis sicca (Austrocknung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung) - Zustand nach einem Eingriff am Gehirn Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie: - Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels) - Bluthochdruck - Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor) - Stoffwechselerkrankungen, wie: - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) - Schilddrüsenüberfunktion - Porphyrie (Stoffwechselkrankheit) - Prostatavergrößerung - Engwinkelglaukom Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Reizerscheinungen in der Nase, wie: - Brennen der Schleimhäute - Austrocknung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung (Rhinitis sicca) - Reaktiv gesteigerte Durchblutung, vor allem der Schleimhäute, dadurch: - Gefühl der "verstopften Nase" - Schädigung der Schleimhaut, bei längerem Gebrauch - Nasenbluten - Herz-Kreislaufreaktionen, wie: - Bluthochdruck - Pulsbeschleunigung - Herzklopfen Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittels selbst kann zu einem Gefühl der verstopften Nase führen. Versucht man wiederum dieses Gefühl mit Hilfe dieses Mittels zu beseitigen, riskiert man, die Nasenschleimhaut dauerhaft zu schädigen. Der Effekt kann bereits nach einer Anwendung von 5-7 Tagen eintreten. - Vorsicht bei Allergie gegen Konservierungsstoffe (z.B. Benzalkonium oder Cetylpyridinium)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)! - Vorsicht bei Sulfit-Allergie (E-Nummer E 220 - E 228)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot